Spezialisierte Beratung für Apotheken

ETL ADVISION - Steuerberater für Apotheken

Von der Gründung über die Expansion bis zur Abgabe Ihrer Apotheke

ETL ADVISION-Imagebroschüre

Den Apotheken wurden in den vergangenen Jahren durch permanente "Gesundheitsreformen" zahlreiche finanzielle Lasten aufgebürdet, welche die Rentabilität häufig entscheidend beeinflussen. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen hat die Apothekenführung unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten an Stellenwert gewonnen. Wir bieten Ihnen eine individuelle Steuerberatung und haben langjährige Erfahrung bei der Betreuung von Apotheken. Ob Buchhaltung, Steuererklärungen oder wirtschaftliche Strategie: Sie bekommen bei den wichtigen Themen die Unterstützung, die Sie brauchen, um die Zukunftspläne Ihrer Apotheke umzusetzen.

Spezielle Beratungslösungen für Apotheken

Unsere Beratungslösungen umfassen den gesamten Lebenszyklus der Apotheke: von der Gründung über die erfolgreiche Expansion bis zur Abgabe. In den nachfolgenden Flyern erfahren Sie mehr zu jedem Thema.

  • Flyer BeratungBetriebswirtschaftliche Beratung:
    Geschäftsanalyse
    Soll-Ist-Vergleich
    Apothekenbewertung
  • Flyer FinanzierungFinanzierungs- und Sanierungsberatung:
    Businessplan und Bankgespräch
    Liquiditäts- und Finanzplanung
    Vergleich Kauf und Leasing
  • Flyer ApothekenrechtApothekenrecht (durch ETL Rechtsanwälte):
    ApothekenG, ApBetrO
    Personal- und Arbeitsrecht
    Apothekenkauf und -verkauf
 

ETL SteuerRecht-News für Apotheken

13.06.2014

Apothekenrecht: Keine Substitution bei Aut-idem Kreuz

Setzt der Arzt in einer Verordnung das Aut-idem-Kreuz, dann darf der Apotheker das Medikament nicht austauschen. Auch wenn ein Rabattvertrag besteht, muss er das vom Arzt verschriebene und mit Pharmazentralnummer (PZN) gekennzeichnete Medikament abgeben und nicht das preiswertere Generika. Nach Auffassung der Koblenzer Sozialrichter gilt dies ... weiterlesen

25.04.2013

Apothekenrecht: Umsetzung der Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO)

Zur Umsetzung der Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) tauchen häufig Fragen auf. Von der Standardzulassung bei Chargengrößen über 100 Packungen über die Mindestfläche der Apothekenbetriebsräume bis zur Plausibilitätsprüfung bei Defekturarzneimitteln: hier finden Sie die passende Antwort. 1. FRAGE zu § 1a Absatz 9 ApBetrO Ist ... weiterlesen

19.04.2013

Apothekenrecht: Keine 1-EUR-Wertgutscheine für Rezepteinlösung

Apotheker dürfen nach einer Entscheidung des Berufsgerichts für Heilberufe bei dem Verwaltungsgericht Berlin keine 1-EUR-Wertgutscheine für die Einlösung von Rezepten gewähren. Damit hat das Gericht acht Apotheker, die hiermit geworben hatten, berufsrechtlich zur Verantwortung gezogen. Die Apothekerkammer hatte verschiedenen Berliner ... weiterlesen

Veröffentlichungen

ETL ADVISION veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Fachmagazinen des Gesundheitswesens. Unsere Veröffentlichungen informieren Sie über neue und wissenswerte Themen.

Branchen-News der Deutschen Apotheker Zeitung

31.10.2014

Das „Letztentscheidungsrecht“ hat der Versicherte

Die letzte Entscheidung trifft der Versicherte – er kann zwischen den zugelassenen Leistungserbringern frei wählen. Von diesem Grundsatz wird das GKV-Leistungsrecht bestimmt. Das ist auch der Grund dafür, dass die Null-Retaxation eines Apothekers, der Zytostatika-Zubereitungen abgab ohne einen Exklusivvertrag mit der AOK Hessen geschlossen zu haben, rechtswidrig war. So hatte es das Sozialgericht Darmstadt im August entschieden. Die nun vorliegenden Urteilsgründe machen deutlich, dass keine Regelung existiert, die das freie Apothekenwahlrecht eines Versicherten bei der Zytostatika-Versorgung ausschließen kann. … weiterlesen

31.10.2014

Teva verdient besser und kauft mehr Aktien zurück

Nach einem deutlich gestiegenen Gewinn im dritten Quartal ist Teva nun auch für das Gesamtjahr etwas zuversichtlicher. Außerdem stockt das an der New Yorker Börse notierte Unternehmen sein Aktienrückkaufprogramm deutlich auf. Das Volumen werde mit drei Milliarden US-Dollar (2,36 Mrd. Euro) mehr als verdoppelt. … weiterlesen

31.10.2014

Apotheker beraten am „Katzentisch“

Bei der Ausarbeitung der neuen „Nationalen Präventionsstrategie“ werden Apotheker, Ärzte und andere Heilberufe beratend am „Katzentisch“ eines sogenannten „Präventionsforums“ teilnehmen können. Die eigentlichen Entscheidungen und Absprachen über die „Nationale Präventionsstrategie“ fallen dagegen im Rahmen der „Nationalen Präventionskonferenz“. Das geht aus dem Referentenentwurf des Präventionsgesetzes von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe(CDU) hervor, der DAZ.online vorliegt. … weiterlesen