Startseite | Aktuelles | Steuern & Recht Spezial 2023: ETL ADVISION Sonderbeilage in Kooperation mit der Ärzte Zeitung

Steuern & Recht Spezial 2023: ETL ADVISION Sonderbeilage in Kooperation mit der Ärzte Zeitung

ETL ADVISION beleuchtet entscheidende Rechtsthemen für Ärzte
Aktuelles
02.11.2023 — zuletzt aktualisiert: 09.11.2023

Steuern & Recht Spezial 2023: ETL ADVISION Sonderbeilage in Kooperation mit der Ärzte Zeitung

ETL ADVISION beleuchtet entscheidende Rechtsthemen für Ärzte

Einblicke in aktuelle steuerliche und rechtliche Fragen der ärztlichen Praxis

Auch 2023 hat ETL ADVISION in Kooperation mit der Ärztezeitung eine Sonderbeilage „Steuern & Recht Spezial“ veröffentlicht. Auf 32 Seiten bietet diese umfassende Einblicke in steuerliche und rechtliche Themen und gibt Ärzten nützliche Tipps. ETL ADVISION nimmt die Gelegenheit wahr und beleuchtet in der Ausgabe aktuelle Schlüsselthemen, wie ärztliche Kooperationen im Kontext des Gesetzes zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts (MoPeG), Medizinische Versorgungszentren (MVZ) oder Praxisaufgabe. Zudem werden praktische Informationen für das Praxismarketing, die Mitarbeiterbindung und zu arbeitsrechtlichen Fragestellungen gegeben. Nachfolgend stellen wir Ihnen drei ausgewählte Artikel vor.

Gesellschaftsrecht: Ärztliche Kooperationen vor dem Hintergrund des MoPeG

Das Gesetz zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts (MoPeG) bringt grundlegende Veränderungen für ärztliche Kooperationen mit sich. Insbesondere die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), die ärztliche Kooperationen häufig als Organisationsform wählen, steht im Fokus dieser Reform. Für die rechtsfähige GbR als Außengesellschaft wird ein GbR-Register eingeführt. Eingetragene GbR tragen die Bezeichnung „eGbR“. Auch wenn es keine Eintragungspflicht gibt, setzen verschiedene Rechtsgeschäfte, wie ein Formwechsel oder Grundstücksgeschäfte eine Eintragung im GbR-Register voraus. Grundsätzlich gelten bestehende Gesellschaftsverträge weiter. Dennoch ist ein Vertrags-TÜV angezeigt, der diese auf ihre rechtliche Zukunftsfähigkeit prüft. Nur so lässt es sich vermeiden, dass sich Gesellschafter ärztlicher Kooperationen ab dem 1. Januar 2024 in einer rechtlichen Umgebung wiederfinden, die ihren Erwartungen nicht entspricht. Die Medizinrechtspezialisten der ETL Rechtsanwälte bieten daher eine umfassende Analyse der Auswirkungen des MoPeG auf ärztliche Kooperationen, einen Vertrags-TÜV und die Anpassung der Gesellschaftsverträge.

MVZ: Fehler bei der Konzeption können teuer werden

Medizinische Versorgungszentren (MVZ) sind derzeit Gegenstand intensiver Diskussionen, insbesondere im Hinblick auf die Transparenz der Inhaberschaft und die Einhaltung des Berufsrechts. Das Bundesgesundheitsministerium und die Bundesärztekammer haben Maßnahmen zur Regulierung von Investorenstrukturen in MVZ ergriffen, um die Versorgungsqualität sicherzustellen. ETL ADVISION beleuchtet die aktuellen Herausforderungen für MVZ und präsentiert Lösungsansätze, um Praxen bei der Einhaltung der rechtlichen Anforderungen zu unterstützen, wirtschaftliche Vorteile zu nutzen und nicht den Überblick über die komplexe MVZ-Landschaft zu verlieren.

Betriebsaufgabe: Steuerliche Folgen der Praxisaufgabe

Die Aufgabe einer Arztpraxis ist ein entscheidender Schritt, begleitet von einer Vielzahl steuerlicher Fragen. Sollte die Praxis verkauft werden? Findet sich ein Nachfolger in der Familie? Wann kommt eine Schenkung in Betracht? Und wieviel Steuern müssen gezahlt werden? ETL ADVISION informiert Praxisinhaber umfassend über die steuerlichen Konsequenzen und Begünstigungen im Falle einer Praxisaufgabe. Besondere Aufmerksamkeit verdient der Freibetrag von maximal 45.000 Euro, der für Praxisinhaber ab dem 55. Lebensjahr gewährt wird. Dieser Freibetrag kann einmal im Leben in Anspruch genommen werden. Für den verbleibenden Veräußerungsgewinn kann auf Antrag eine ermäßigte Besteuerung erfolgen. Die steuerlichen Aspekte der Praxisaufgabe erfordern eine sorgfältige Planung, bei der ETL ADVISION Praxisinhaber umfassend unterstützt.

Weitere Artikel in der Sonderbeilage „Steuern & Recht Spezial“:

  • Ausbildung: Der Rettungshelfer hilft (steuerlich) nicht mehr
  • Nachhaltige Mobilität fördern: Überlassung von E-Bikes an Mitarbeiter
  • Weiterbildung mit eigenen Regeln: Kein Kindergeld während der Facharztausbildung
  • Tipps und Hinweise zu Steuererleichterungen: Die Steuerseite der Photovoltaik
  • Grauzone zwischen Sozial- und Arbeitsrecht: Notärzte im Spannungsfeld der (Schein)Selbständigkeit
  • Immobilien: Grundstücksverkauf mit Hindernissen
  • Ferienimmobilie: Leben und Investieren auf der Sonnenseite
  • Betriebsfeiern: Freibetrag, Freigrenze und Pauschsteuer für die optimale Feier
  • Recht auf Privatliquidation: Vorsicht bei wahlärztlichen Leistungen
  • Aktuelles aus der arbeitsrechtlichen Beraterpraxis: Drei vermeidbare Irrtümer
  • Praxismarketing: Sorgfalt bei der Namensgebung von Praxen

Jetzt kostenfrei downloaden!

Die Ärztezeitung gehört zum Springer Medizin Verlag GmbH. Der Verlag publiziert die aktuelle Zeitung sowie weitere Medien für Ärzte, Mediziner und andere Berufsgruppen in Deutschland.

 

Suchen
Format
Themen
Autor(en)


Janine Peine
Steuerberaterin
Fachberaterin für Gesundheitswesen (IBG/HS Bremerhaven)

Mail: etl-advision@etl.de


Alle Kontaktdaten

Weitere interessante Artikel