Startseite | Aktuelles | Beantragung eines eHBA
Aktuelles
24.09.2021

Beantragung eines eHBA

Elektronischer Heilberufsausweis (eHBA) und Institutionenkarte (SMC-B) werden künftig zentrale Arbeitsmittel in der Apotheke sein. Ohne sie können E-Rezepte weder bedient noch geändert werden.

Der eHBA ist mit einer qualifizierten elektronischen Signatur ausgestattet, mit der sich Angehörige von Heilberufen gegenüber der Telematik-Infrastruktur (TI) ausweisen. Mit dem Ausweis werden die Datensicherheit und der Datenschutz im digitalen Gesundheitsnetz erhöht. Apotheker erhalten den eHBA von den zuständigen Landesapothekerkammern.

Fest steht allerdings, das ab 1. Januar 2022 auch angestellte Apotheker und Pharmazieingenieure, die künftig mit dem E-Rezept umgehen, einen eHBA benötigen. Bisher war der eHBA den Apothekeninhabern vorbehalten.

Eine ausführliche Anleitung finden Sie auf der Webseite der Bundesdruckerei/D-Trust: „Anleitung zur Beantragung eines elektronischen Heilberufsausweises (eHBA)“.

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung.

Weitere interessante Artikel

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x